Der rote Saurüssel

Saurüssel Der Bereich zwischen dem Zusammenfluss von Inn und Salzach heisst im Volksmund wegen seiner Form "Saurüssel". Einer Legende zufolge soll der Saurüssel eine grosse Katastrophe überstehen.

Niedergern Die Flüsse Inn und Salzach fliessen "keil"förmig (althochd. "gern") zusammen. Zudem ist das Gebiet der niedrigste Punkt in Oberbayern. Daher heißt es hier Niedergern. Im März 1990 wurde erstmals das Blatt "Der rote Saurüssel" vom SPD-OV-Haiming herausgegeben. In loser Folge werden die bisherigen Ausgaben des "roten Saurüssels" veröffentlicht.

 

Kommunalpolitisches

Hoffentlich keine unendliche Geschichte des Haiminger Gaskraftwerkes Eigentlich hätte nach den ersten Plänen der OMV schon längst Strom im Gaskraftwerk Haiming produziert werden sollen. Aber es zog sich hin und bis auf eine Umzäunung des Areals herrscht gähnende Leere. Im nächsten Jahr läuft nun der Kaufvertrag des Geländes, den die OMV mit der Gemeinde Haiming und der Stadt Burghausen geschlossen hat, aus. Mit einem Antrag der OMV auf Verlängerung für die nächsten fünf Jahre bis 2019 wird allgemein gerechnet und Bürgermeister Steindl hat schon vollmundig erklärt, dass die Stadt Burghausen dem zustimmen wird. Nun, Burghausen fällt das sicher leicht. Anders stellt sich die Situation in Haiming dar. Das Gaskraftwerk sollte „unvorstellbar“ hohe Gewerbesteuereinnahmen generieren. Wie im Duck’schen Geldspeicher wollte die Gemeinde schwimmen. Stattdessen tote Hose. Sollte der Vertrag auf Fristverlängerung tatsächlich zustande kommen, wird weiterhin die nächsten Jahre Ebbe im Geldspeicher herrschen. Aber nicht nur das. Ein Gaskraftwerk, sollte es denn tatsächlich gebaut werden, wird nur mit Hilfe von Subventionen überlebensfähig sein, die die Steuerzahler oder Stromkunden berappen müssen. Gewerbesteuereinnahmen dürften ein Traum vergangener Jahre sein. Die Zustimmung zum Bau des Gaskraftwerkes bereuen inzwischen fast alle Gemeinderäte. Ein Fehler der nicht leichtfertig ein zweites Mal begangen werden darf. [ES] Haiming, 01.08.2013

    ----------------------------------------------------------------------------------------

Die alte Schulturnhalle nicht vergessen!! Dass eine neue Turnhalle in Haiming nötig ist, kann niemand bestreiten. Die Angebote des SV Haiming sind einfach zu vielfältig für die Schulturnhalle und auch der Mehrzweckraum in der Schule kann nur eine kurzfristige Ausweichmöglichkeit sein. Auf der anderen Seite hat es die Gemeinde Haiming finanziell ganz sicher nicht im Kreuz jeden Wunsch des Sportvereines zu erfüllen und vor allem nicht den Wunsch nach einer wirklich großen neuen Halle mit integriertem Gymnastikraum. Die alternative Planung, eine reine Sporthalle, sozusagen „von der Stange“ bauen zu lassen und in der alten Schulturnhalle den Gymnastikraum, das Lager und die Sanitärräume unterzubringen, scheint eine gute Alternative zu sein und vor allem die einzige Möglichkeit, genügend Platz für die SportlerInnen zu bieten und so die Wünsche des Sportvereins weitgehend zu erfüllen. Der Kämmerer und Geschäftsleiter der Gemeinde hat bei 2,2 – 2,5 Mill Euro Kosten den Schlussstrich gezogen. Das soll die neue Halle und den nötigen Umbau der Schulturnhalle beinhalten. Finanziell leicht wird es der Gemeinde in den nächsten 10 Jahren nicht gehen, sollten diese Pläne so verwirklicht werden. Der Kämmerer hat trocken Brot angesagt. Soweit so gut. Das Problem ist, dass die alte Halle buchstäblich in die Jahre gekommen ist. Manches dürfte marode sein und bis auf einige „Schönheitsreparaturen in den vergangenen Jahren wurden keine notwendigen Instandhaltungen vorgenommen. Vor der Gemeinde könnte sich buchstäblich ein Höllenschlund auftun wenn man die Sanierung des Daches und der Fenster nicht mehr aufschieben kann, ganz zu schweigen von energetischen Maßnahmen, die plötzlich notwendig sind (Heizkosten, … ). Deshalb ist es zwingend erforderlich, bei den jetzigen Planungen ehrlich zu sein, nichts schön zu rechnen und tatsächlich alle wahrscheinlichen Ausgaben in den nächsten 10, besser 20 Jahren zu berücksichtigen. Eine Forderung, die schon im Februar dieses Jahres von der SPD in der Gemeinderatssitzung gestellt worden ist. [ES] Haiming, 30.07.2013

 

Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

21.02.2019, 19:30 Uhr OV Winhöring: Brexit "Wie konnte es zu diesem Apltraum kommen?"
Über Hintergründe und mögliche Szenarien für sein Heimatland referiert Leslie Philibert

23.02.2019, 10:00 Uhr OV Neuötting: Zukunftswerkstatt (nicht öffentlich)

02.03.2019, 14:00 Uhr OV Neuötting: Beteiligung Neuöttinger Gaudiwurm

05.03.2019, 19:30 Uhr OV Burghausen: Vorstandssitzung (nicht öffentlich)

07.03.2019, 19:30 Uhr OV Neuötting: Vorstandssitzung (nicht öffentlich)

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis