Bringen, tauschen und Gutes tun

Veröffentlicht am 05.06.2019 in Veranstaltungen

Am Samstag den 01.06. veranstalteten die Jusos Altötting im Burghauser Bürgersaal ihre Kleidertauschbörse „Kleidermeer“.

Zwischen 10 – 13 Uhr und 14 – 17 Uhr konnten Interessierte ihre Kleidung – ob mittlerweile zu klein oder besser noch zu groß, ob Fehlkauf oder „ansehnliches“ Geschenk – vorbeibringen. Freilich stand es allen frei, sich anschließend umzusehen und sich ganz persönliche Schmuckstücke herauszusuchen.

Das Grundkonzept, bringen, tauschen oder nur nehmen, kam bei den Besuchern und Besucherinnen außerordentlich gut an, auch wenn manche es nicht auf anhieb glauben konnten, dass sie nichts bezahlen müssen. Das Modell des Kleidertausches stellt für die Jusos eine Möglichkeit dar, anstatt Dinge immer schneller auszutauschen und zu entsorgen, sollten wir uns als Gesellschaft darüber Gedanken machen, wie wir mit dem Thema Überfluss umgehen wollen. Die vielen Gäste zeigten, dass es mittlerweile ein wachsendes Bewusstsein dafür gibt, dass nicht immer alles neu sein muss. Höchstzufrieden zeigt sich die Vorsitzende der Jusos Altötting, Johanna Schachtl: „Die vielen Teilnehmer*innen haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir solche einfachen soziale und nachhaltige Angebote schaffen“

Aufgrund der zahlreichen Teilnahme und des positiven Tenors planen die Jusos dieses Format zu einem regelmäßigen Event auszubauen. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass jene Kleidungsstücke, die keine neue Heimat finden konnten, anschließend für gemeinnützige Zwecke gespendet wurde.